Radiofrequenzidentifikation (RFID)

Exklusiver Neukundenrabatt: -30% auf den ersten Auftrag! Jetzt Gutscheincode anfordern.

Logistik Lexikon

Radiofrequenzidentifikation (RFID)

Logistik-Lexikon mit Fachbegriffen und viel hilfreichem Wissen zu Transport, Logistik und Spedition. Ein kostenloser Service der Express-Spedition STEX GmbH.

Jetzt Transportkosten kalkulieren
Direkt Onlinebestellung möglich.

📖 Begriffserklärung

Radiofrequenzidentifikation (RFID) ist eine Technologie zur berührungslosen Identifikation von Objekten mittels Radiowellen. Sie spielt eine entscheidende Rolle in der Logistik, besonders bei Express Transporten und Kurierdiensten, indem sie eine Echtzeitverfolgung und effiziente Verwaltung von Gütern ermöglicht. RFID verbessert die Effizienz und Sicherheit in der Lieferkette, bietet jedoch auch Herausforderungen wie höhere Kosten und Datenschutzbedenken.

Definition und Bedeutung

Radiofrequenzidentifikation (RFID) ist eine Technologie zur berührungslosen Identifikation und Lokalisierung von Objekten mittels Radiowellen. Sie besteht aus einem RFID-Tag (auch Transponder genannt), einem Lesegerät und einer Datenverarbeitungseinheit. Diese Technologie ermöglicht es, Daten auf einem Mikrochip zu speichern und diese drahtlos an ein Lesegerät zu übertragen.

Eigenschaften und Funktionsweise

Ein RFID-System besteht aus zwei Hauptkomponenten: dem RFID-Tag und dem RFID-Lesegerät. Der RFID-Tag enthält einen Mikrochip, der die zu speichernden Informationen enthält, sowie eine Antenne, die diese Informationen mittels Radiowellen überträgt. Das Lesegerät empfängt diese Radiowellen, decodiert die Daten und leitet sie an eine Datenverarbeitungseinheit weiter.

RFID-Tags können in zwei Typen unterteilt werden: aktive und passive Tags. Aktive Tags besitzen eine eigene Stromquelle und können über größere Distanzen ausgelesen werden, während passive Tags ihre Energie vom Lesegerät beziehen und daher nur über kürzere Entfernungen funktionieren.

Bedeutung in der Logistik

In der Logistik spielt RFID eine entscheidende Rolle bei der Nachverfolgung und Verwaltung von Gütern. Durch den Einsatz von RFID können Unternehmen den Standort und Zustand ihrer Waren in Echtzeit überwachen. Dies verbessert die Effizienz und Genauigkeit in der Lieferkette erheblich. Insbesondere im Bereich des Express Transports und bei Kurierdiensten ermöglicht RFID eine schnelle und zuverlässige Identifikation und Verfolgung von Paketen und Paletten.

Praxisbeispiel: Express-Spedition

Ein Logistik-Unternehmen oder Express-Spedition, das auf die schnelle Lieferung von hochwertigen Gütern spezialisiert ist, kann RFID nutzen, um die Effizienz und Sicherheit seiner Dienstleistungen zu verbessern. Bei der Abholung eines Pakets wird ein RFID-Tag am Paket angebracht. Während des gesamten Transports, vom Verladen auf den LKW Transport bis hin zur Endzustellung, wird das Paket an verschiedenen Kontrollpunkten automatisch identifiziert und seine Daten an das zentrale System des Unternehmens übermittelt. Dadurch können sowohl das Unternehmen als auch der Kunde den Standort und Status des Pakets in Echtzeit verfolgen.

Vorteile und Nachteile

RFID-Technologie bietet zahlreiche Vorteile, aber auch einige Herausforderungen.

VorteileNachteile
Erhöhte Effizienz in der LieferketteHöhere Kosten im Vergleich zu Barcodes
Echtzeit-Tracking von WarenDatenschutzbedenken wegen möglicher Missbrauch
Reduzierung von Fehlern bei der DatenerfassungInterferenzen mit anderen Funkquellen
Verbesserte Sicherheit durch AuthentifizierungBegrenzte Reichweite bei passiven Tags
Schnellere und automatisierte ProzesseTechnologische Komplexität und Wartung

Häufig gestellte Fragen und Antworten – FAQ

Ein RFID-Tag (Radiofrequenzidentifikation-Tag) funktioniert durch die drahtlose Übertragung von Daten mithilfe von Radiowellen. Hier ist eine detaillierte Erklärung der Funktionsweise:

Komponenten eines RFID-Tags

Ein RFID-Tag besteht aus zwei Hauptkomponenten:

  1. Mikrochip: Dieser speichert die zu übertragenden Informationen, wie eine eindeutige Identifikationsnummer oder andere relevante Daten.
  2. Antenne: Diese sendet und empfängt die Radiowellen, die zur Kommunikation mit dem RFID-Lesegerät verwendet werden.

Funktionsweise

  1. Energieübertragung:

    • Passive RFID-Tags: Diese Tags enthalten keine eigene Stromquelle. Stattdessen beziehen sie ihre Energie aus dem elektromagnetischen Feld, das vom RFID-Lesegerät erzeugt wird. Wenn der Tag in das Feld des Lesegeräts kommt, induziert die Antenne des Tags eine elektrische Spannung, die den Mikrochip mit Strom versorgt.
    • Aktive RFID-Tags: Diese Tags haben eine eigene Batterie, die den Mikrochip dauerhaft mit Energie versorgt. Dadurch können sie Signale über größere Entfernungen senden und haben oft zusätzliche Funktionen wie Sensoren.
  2. Datenübertragung:

    • Sobald der RFID-Tag mit Energie versorgt ist (durch die induzierte Spannung bei passiven Tags oder die Batterie bei aktiven Tags), beginnt der Mikrochip, die gespeicherten Daten zu senden.
    • Die Antenne des RFID-Tags strahlt die Informationen als Radiowellen aus.
  3. Empfang und Verarbeitung:

    • Das RFID-Lesegerät empfängt die Radiowellen, die vom RFID-Tag gesendet werden. Das Lesegerät enthält eine eigene Antenne, die die Radiowellen aufnimmt und sie in elektrische Signale umwandelt.
    • Diese Signale werden vom Lesegerät decodiert, und die extrahierten Daten werden an ein Computersystem oder eine Datenverarbeitungseinheit weitergeleitet.
  4. Datenverarbeitung:

    • Die empfangenen Daten werden im Computersystem gespeichert und können analysiert oder weiterverarbeitet werden. Dies ermöglicht die Echtzeitverfolgung und -verwaltung der mit RFID-Tags ausgestatteten Objekte.

Kommunikationsarten

Es gibt zwei Hauptarten der Kommunikation zwischen RFID-Tag und Lesegerät:

  • Induktive Kopplung: Wird hauptsächlich bei passiven RFID-Tags verwendet, die auf niedrigen Frequenzen (LF) oder hohen Frequenzen (HF) arbeiten. Hier wird ein magnetisches Feld verwendet, um Energie zu übertragen und Daten zu kommunizieren.
  • Elektromagnetische Wellen: Wird bei UHF (Ultrahochfrequenz) und Mikrowellen-RFID-Systemen verwendet. Diese Systeme können über größere Entfernungen kommunizieren und werden oft in aktiven RFID-Tags eingesetzt.

Anwendungsbeispiel

Ein typisches Beispiel für die Verwendung eines RFID-Tags ist im Bereich der Logistik. Ein Paket, das per Express Transport versendet wird, erhält einen RFID-Tag. Während des gesamten Transports wird das Paket an verschiedenen Kontrollpunkten automatisch identifiziert. Diese Informationen werden in Echtzeit an das zentrale System des Logistikunternehmens gesendet, wodurch sowohl das Unternehmen als auch der Kunde den Standort und Status des Pakets jederzeit verfolgen können.

Aktive und passive RFID-Tags unterscheiden sich in mehreren wesentlichen Aspekten, die ihre Funktionsweise, Anwendung und Leistungsfähigkeit betreffen. Hier sind die wichtigsten Unterschiede:

Stromversorgung

  • Aktive RFID-Tags:

    • Haben eine eigene Stromquelle, in der Regel eine Batterie.
    • Diese Batterie ermöglicht es dem Tag, kontinuierlich Signale zu senden.
  • Passive RFID-Tags:

    • Besitzen keine eigene Stromquelle.
    • Sie beziehen ihre Energie aus dem elektromagnetischen Feld des RFID-Lesegeräts. Die Antenne des Tags induziert eine Spannung, wenn sie sich im Feld des Lesegeräts befindet.

Reichweite

  • Aktive RFID-Tags:

    • Können Signale über größere Entfernungen senden, typischerweise von einigen Metern bis zu mehreren hundert Metern.
    • Die Reichweite hängt von der Stärke der eingebauten Batterie und der Leistung der Antenne ab.
  • Passive RFID-Tags:

    • Haben eine deutlich geringere Reichweite, normalerweise zwischen wenigen Zentimetern und einigen Metern.
    • Die Reichweite hängt von der Stärke des elektromagnetischen Felds des Lesegeräts und der Effizienz der Antenne im Tag ab.

Lebensdauer

  • Aktive RFID-Tags:

    • Die Lebensdauer ist begrenzt durch die Batterie, die in der Regel einige Jahre hält, abhängig von der Nutzungshäufigkeit und der Art der Batterie.
    • Müssen nach dem Erschöpfen der Batterie ersetzt oder wiederaufgeladen werden.
  • Passive RFID-Tags:

    • Haben im Prinzip eine unbegrenzte Lebensdauer, da sie keine interne Stromquelle haben.
    • Sind daher ideal für Anwendungen, bei denen eine langfristige Nutzung erforderlich ist.

Größe und Kosten

  • Aktive RFID-Tags:

    • Sind größer und teurer aufgrund der eingebauten Batterie und der zusätzlichen Elektronik.
    • Werden oft in Anwendungen verwendet, bei denen die höhere Reichweite und zusätzliche Funktionen die höheren Kosten rechtfertigen.
  • Passive RFID-Tags:

    • Sind kleiner und kostengünstiger herzustellen.
    • Werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, bei denen niedrige Kosten und kleine Größen wichtig sind, wie zum Beispiel in der Bestandsverfolgung und in Zugangskontrollsystemen.

Anwendungsbereiche

  • Aktive RFID-Tags:

    • Ideal für Anwendungen, die eine hohe Reichweite und kontinuierliche Signalübertragung erfordern, wie z.B. die Überwachung von Containern in der Logistik oder die Verfolgung von Fahrzeugen auf einem großen Gelände.
    • Häufig in industriellen Anwendungen und in Bereichen, in denen die Überwachung von Objekten in Echtzeit entscheidend ist.
  • Passive RFID-Tags:

    • Werden weit verbreitet in der Bestandsverfolgung, Zugangskontrollen, Kurierdiensten, Express Transport und LKW Transport eingesetzt.
    • Geeignet für Anwendungen, bei denen die Objekte relativ nah an den Lesegeräten sind, wie z.B. in Läden zur Warensicherung oder bei der Dokumentenverfolgung.

Zusatzfunktionen

  • Aktive RFID-Tags:

    • Können zusätzliche Funktionen wie Temperatursensoren oder Bewegungssensoren enthalten, da sie über eine eigene Energiequelle verfügen.
    • Diese erweiterten Funktionen machen sie geeignet für spezifische Anwendungen, wie z.B. die Überwachung von empfindlichen Gütern während des Transports.
  • Passive RFID-Tags:

    • Besitzen in der Regel keine zusätzlichen Funktionen, da sie auf die Energie des Lesegeräts angewiesen sind.
    • Sind auf einfache Identifikations- und Verfolgungsaufgaben spezialisiert.

Zusammengefasst bieten aktive und passive RFID-Tags unterschiedliche Vorteile und eignen sich für verschiedene Anwendungen je nach Anforderungen an Reichweite, Kosten, Größe und Lebensdauer.

RFID (Radiofrequenzidentifikation) spielt eine zentrale Rolle in der Logistikbranche und bringt zahlreiche Vorteile mit sich, die die Effizienz, Genauigkeit und Transparenz in der Lieferkette erheblich verbessern. Hier sind die wichtigsten Gründe, warum RFID für die Logistikbranche von großer Bedeutung ist:

Echtzeit-Tracking und Transparenz

RFID ermöglicht die Echtzeitverfolgung von Waren und Gütern. Durch den Einsatz von RFID-Tags können Unternehmen den Standort und Zustand ihrer Sendungen jederzeit überwachen. Diese Transparenz ist besonders wichtig für Kurierdienste und Express Transporte, bei denen schnelle und zuverlässige Lieferungen entscheidend sind. Kunden und Unternehmen können den Status von Paketen in Echtzeit nachverfolgen, was das Vertrauen und die Kundenzufriedenheit erhöht.

Effizienzsteigerung

Durch die Automatisierung der Datenerfassung und -verarbeitung reduziert RFID manuelle Eingriffe und menschliche Fehler. RFID-Lesegeräte können viele Tags gleichzeitig und aus der Ferne auslesen, was die Effizienz in Lagerhäusern und Verteilzentren deutlich steigert. Das Scannen von Barcodes erfordert oft Sichtkontakt und manuelles Ablesen, während RFID dies automatisch und kontaktlos erledigt.

Bestandsverwaltung

RFID verbessert die Bestandsverwaltung erheblich, indem es eine genaue und zeitnahe Erfassung von Bestandsbewegungen ermöglicht. Unternehmen können ihre Lagerbestände in Echtzeit überwachen und so Überbestände oder Engpässe vermeiden. Dies führt zu einer optimierten Lagerhaltung und reduziert die Kosten für die Bestandsführung.

Sicherheitsverbesserungen

RFID bietet zusätzliche Sicherheit durch die eindeutige Identifikation von Waren und Gütern. Dies ist besonders wichtig für den LKW Transport von hochwertigen oder sensiblen Gütern. RFID kann helfen, Diebstahl und Verlust zu verhindern, indem es den Standort von Waren jederzeit überwacht und Alarme auslöst, wenn unautorisierte Bewegungen festgestellt werden.

Prozessoptimierung

RFID-Technologie ermöglicht die nahtlose Integration und Automatisierung von Logistikprozessen. Zum Beispiel können Waren automatisch bei der Ein- und Auslagerung erfasst werden, was den gesamten Prozess beschleunigt und die Genauigkeit erhöht. Dies ist besonders vorteilhaft für große Speditionen, die täglich eine Vielzahl von Gütern bewegen.

Kostenreduktion

Langfristig führt der Einsatz von RFID zu Kosteneinsparungen. Obwohl die anfänglichen Investitionen in RFID-Technologie höher sein können, amortisieren sich diese Kosten durch die gesteigerte Effizienz, reduzierte Fehlerquoten und optimierte Bestandsverwaltung schnell. Unternehmen können durch den Einsatz von RFID ihre Betriebskosten senken und wettbewerbsfähiger werden.

Beispiel aus der Praxis: Express-Spedition

Ein Unternehmen, das auf Express Transporte spezialisiert ist, nutzt RFID, um die Effizienz und Sicherheit seiner Lieferungen zu verbessern. Jedes Paket wird mit einem RFID-Tag versehen, der während des gesamten Transports automatisch ausgelesen wird. Dies ermöglicht eine lückenlose Verfolgung vom Verladen auf den LKW bis zur Zustellung beim Kunden. Sollte ein Paket auf dem Weg verloren gehen oder beschädigt werden, kann das Unternehmen schnell und präzise den Standort und den Zeitpunkt des Vorfalls ermitteln und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Fazit

RFID ist für die Logistikbranche unverzichtbar geworden, da es eine Vielzahl von Vorteilen bietet, die von der Echtzeitverfolgung und Bestandsverwaltung bis hin zu Sicherheitsverbesserungen und Kostenreduktionen reichen. Die Technologie ermöglicht eine effizientere, genauere und sicherere Abwicklung von Logistikprozessen und trägt wesentlich zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen bei.

RFID-Technologie wird in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt, um Effizienz, Genauigkeit und Sicherheit zu verbessern. Hier sind einige der Hauptbranchen, die RFID-Technologie nutzen:

1. Einzelhandel

Im Einzelhandel wird RFID hauptsächlich zur Bestandsverwaltung und zur Vermeidung von Diebstählen verwendet. Durch die Ausstattung von Produkten mit RFID-Tags können Einzelhändler ihre Lagerbestände in Echtzeit überwachen, was zu einer besseren Nachverfolgung und Bestandsführung führt. Außerdem erleichtert RFID die Inventur, da mehrere Artikel gleichzeitig und aus der Ferne gescannt werden können.

2. Logistik und Supply Chain Management

In der Logistik und im Supply Chain Management wird RFID für die Verfolgung und Verwaltung von Warenströmen eingesetzt. Diese Technologie ermöglicht eine effiziente Nachverfolgung von Sendungen und verbessert die Transparenz in der Lieferkette. Speziell in Bereichen wie Express Transport, Kurierdienste und LKW Transport spielt RFID eine entscheidende Rolle, da sie eine schnelle und genaue Verfolgung von Paketen und Paletten ermöglicht.

3. Automobilindustrie

Die Automobilindustrie verwendet RFID zur Verfolgung von Teilen und Fahrzeugen während der Produktion. RFID-Tags an Bauteilen und Fahrzeugen ermöglichen eine genaue Verfolgung des Produktionsprozesses und sorgen dafür, dass die richtigen Teile zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Dies verbessert die Effizienz und reduziert Fehler in der Produktion.

4. Gesundheitswesen

Im Gesundheitswesen wird RFID zur Verfolgung von Medikamenten, medizinischen Geräten und Patienten eingesetzt. RFID hilft dabei, die Sicherheit und Effizienz im Krankenhausbetrieb zu verbessern, indem es die Verwaltung von Inventar und Patientenakten automatisiert. Zum Beispiel können Medikamente mit RFID-Tags versehen werden, um sicherzustellen, dass die richtigen Medikamente an die richtigen Patienten verabreicht werden.

5. Landwirtschaft

In der Landwirtschaft wird RFID zur Verfolgung von Tieren und zur Verwaltung landwirtschaftlicher Produkte verwendet. RFID-Tags an Tieren ermöglichen eine genaue Überwachung und Rückverfolgbarkeit, was besonders in der Fleischproduktion wichtig ist. Auch landwirtschaftliche Maschinen und Geräte können mit RFID-Tags ausgestattet werden, um deren Einsatz und Wartung zu überwachen.

6. Bibliotheken und Archive

Bibliotheken und Archive nutzen RFID, um Bücher und andere Materialien effizient zu verwalten. RFID erleichtert die Ausleihe und Rückgabe von Büchern, indem die Artikel schnell und einfach gescannt werden können. Außerdem hilft RFID dabei, den Standort von Büchern in der Bibliothek nachzuverfolgen und Verluste zu verhindern.

7. Transportwesen

Im Transportwesen wird RFID zur Verfolgung von Gepäckstücken, Fracht und Fahrzeugen verwendet. Flughäfen nutzen RFID, um das Gepäck der Passagiere effizienter zu verwalten und zu verfolgen. In der Frachtlogistik hilft RFID bei der Nachverfolgung von Containern und Sendungen, wodurch die Effizienz und Sicherheit verbessert werden.

8. Fertigungsindustrie

In der Fertigungsindustrie wird RFID zur Verfolgung von Rohstoffen, Halbfertig- und Fertigprodukten verwendet. RFID ermöglicht eine genaue Bestandsführung und Produktionsplanung, indem es den Standort und Status von Materialien in Echtzeit überwacht. Dies führt zu einer verbesserten Effizienz und Reduzierung von Produktionsfehlern.

9. Veranstaltungsmanagement

Veranstaltungsmanagement und Ticketing nutzen RFID, um den Zugang zu Veranstaltungen zu kontrollieren und zu verwalten. RFID-Tickets ermöglichen einen schnellen und sicheren Einlass zu Konzerten, Sportveranstaltungen und anderen Events. Dies reduziert Warteschlangen und verbessert die Sicherheit durch eine genaue Kontrolle der Besucherströme.

Fazit

Die RFID-Technologie ist vielseitig einsetzbar und bietet in vielen Branchen erhebliche Vorteile. Sie verbessert die Effizienz, Genauigkeit und Sicherheit durch eine automatisierte und präzise Verfolgung und Verwaltung von Objekten und Prozessen. Ob im Einzelhandel, in der Logistik, der Automobilindustrie oder im Gesundheitswesen – RFID-Technologie trägt maßgeblich zur Optimierung betrieblicher Abläufe bei.

Die Implementierung von RFID-Technologie bringt zahlreiche Vorteile, aber auch einige Herausforderungen mit sich. Diese Herausforderungen betreffen technische, finanzielle und organisatorische Aspekte. Hier sind die wichtigsten Herausforderungen im Detail:

Hohe Anfangskosten

Die Einführung von RFID-Technologie erfordert erhebliche Anfangsinvestitionen. Dies umfasst die Kosten für RFID-Tags, Lesegeräte, Software und die Integration in bestehende Systeme. Besonders für kleine und mittlere Unternehmen können diese Kosten eine beträchtliche Hürde darstellen.

Datenschutz- und Sicherheitsbedenken

RFID-Tags können eine große Menge an Daten speichern und übertragen, was Datenschutz- und Sicherheitsbedenken aufwirft. Es besteht die Gefahr, dass unautorisierte Personen auf die Daten zugreifen und sie missbrauchen. Unternehmen müssen daher robuste Sicherheitsmaßnahmen und Datenschutzrichtlinien implementieren, um die Daten ihrer Kunden und Geschäftsprozesse zu schützen.

Interferenzen und Signalprobleme

RFID-Systeme können durch Interferenzen von anderen elektronischen Geräten oder metallischen Objekten beeinträchtigt werden. Solche Störungen können die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Datenübertragung verringern. Die Platzierung der Lesegeräte und die Auswahl der richtigen RFID-Frequenzen sind entscheidend, um diese Probleme zu minimieren.

Komplexität der Integration

Die Integration von RFID in bestehende IT- und Geschäftssysteme kann komplex und zeitaufwendig sein. Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre bestehenden Systeme kompatibel mit der neuen RFID-Technologie sind und nahtlos zusammenarbeiten. Dies erfordert oft maßgeschneiderte Softwarelösungen und umfangreiche Tests.

Schulung und Mitarbeiterakzeptanz

Die Einführung von RFID erfordert eine Schulung der Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass sie die neue Technologie effektiv nutzen können. Darüber hinaus kann es anfangs Widerstand oder Skepsis gegenüber der neuen Technologie geben. Eine klare Kommunikation der Vorteile und eine umfassende Schulung sind notwendig, um die Akzeptanz und das Verständnis bei den Mitarbeitern zu fördern.

Lebensdauer und Wartung der Tags

Obwohl passive RFID-Tags eine lange Lebensdauer haben, müssen aktive RFID-Tags regelmäßig gewartet oder ihre Batterien ausgetauscht werden. Dies kann zusätzlichen Aufwand und Kosten verursachen. Unternehmen müssen daher eine effektive Wartungsstrategie entwickeln, um sicherzustellen, dass ihre RFID-Systeme stets funktionsfähig sind.

Standardisierung

Die RFID-Technologie umfasst verschiedene Standards und Protokolle, die je nach Region und Anwendungsbereich variieren können. Dies kann die Interoperabilität zwischen verschiedenen RFID-Systemen und -Anbietern erschweren. Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre RFID-Lösungen mit den relevanten Standards und Vorschriften konform sind.

Umwelteinflüsse

RFID-Systeme können durch bestimmte Umgebungsbedingungen, wie extreme Temperaturen, Feuchtigkeit oder chemische Einflüsse, beeinträchtigt werden. Dies kann die Leistung und Zuverlässigkeit der RFID-Tags und -Lesegeräte beeinflussen. Unternehmen müssen daher geeignete RFID-Tags auswählen, die den spezifischen Umweltbedingungen ihrer Anwendung standhalten.

Zusammenfassung

Die Implementierung von RFID-Technologie bietet viele Vorteile, bringt aber auch eine Reihe von Herausforderungen mit sich. Unternehmen müssen sorgfältig planen und strategische Maßnahmen ergreifen, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Dazu gehören die Berücksichtigung der Kosten, die Sicherstellung von Datenschutz und Sicherheit, die Minimierung von Interferenzen, die Integration in bestehende Systeme, die Schulung der Mitarbeiter, die Wartung der Tags, die Einhaltung von Standards und die Berücksichtigung von Umwelteinflüssen. Durch eine sorgfältige Planung und Umsetzung können Unternehmen die Vorteile von RFID optimal nutzen und die Herausforderungen erfolgreich meistern.

100% Kundenzufriedenheit

  • Reliable company with excellent service.

    luka kochkiani Avatar luka kochkiani
    3. Januar 2024

    Competent and friendly services any question was answered promptly. The transport was in time and the driver brought up the same good service like the people in the offices.

    martina schwirtz Avatar martina schwirtz
    17. Dezember 2023

    Excellent service and super value for money. 100% reliable with great communication. Highly recommended!

    Nigel Mead Avatar Nigel Mead
    17. Oktober 2023
  • Alles gut gelaufen

    Joachim Brüske Avatar Joachim Brüske
    14. September 2023

    Reibungsloser Ablauf, Termine zur Abholung und Anlieferung werden eingehalten, alles bestens, vielen Dank.

    Plersch Service Avatar Plersch Service
    13. September 2023

    unkomplizierte, schnelle Abwicklung. Termingerechte Abholung und Zustellung

    Kirsten Grau Avatar Kirsten Grau
    13. September 2023
4.8 Sterne
5/5
STEX GmbH - Express Spedition
STEX GmbH - Express SpeditionGoogle
Weiterlesen

Unser Versprechen

VOM BRIEF BIS ZUR LKW-LADUNG. MIT STEX IST NAHEZU JEDER TRANSPORT MÖGLICH. AUCH KÜHL- UND GEFAHRGUTTRANSPORTE. EXPRESS UND SICHER.

ÜBER 7000 TRANSPORTE PRO JAHR. IN 28 LÄNDER EUROPAS. STEX IST AUCH IN IHRER STADT FÜR SIE UNTERWEGS.

KOSTENLOSES UND UNVERBINDLICHES ANGEBOT IN NUR 2 MINUTEN. MIT DEM VON STEX ENTWICKELTEN ONLINE-PREISRECHNER SOFORT ZUM ANGEBOT.

EXPRESS-GESCHWINDIGKEIT: PREISRECHNER BENUTZEN UND WUNSCHABHOLZEIT ANGEBEN. INNERHALB VON 60 MIUNTEN SIND WIR DA!

Sonderkonditionen

20% Rabatt